Skip to main content

Sporttherapie

Leistungen

Akute und chronische Beschwerdebilder der Wirbelsäule nach konservativer Vorbehandlung oder operativer Versorgung bilden den inhaltlichen Schwerpunkt.


Es bestehen bei zahlreichen Sportarten umfangreiche praktische Erfahrungen: 

Laufen, Nordic Walking, Leichtathletik, Spielsportarten (u.a. Basketball, Fußball, Volleyball, Tennis), Ski Nordisch, Ski Alpin, Snowboard, Klettern, Wandern, Bergsteigen, Kampfsport, Kampfkunst, Yoga, Tai Chi, Ruder- und Kanusport, Gewichtheben, Kraftsport, Reitsport, Fitness. Internationale Leitlinien fordern eine interdisziplinäre Versorgung von Rückenschmerzen. Die Sporttherapeuten setzen dies um durch regelmäßigen Austausch mit Ärzten, Physiotherapeuten und Psychologen. Somit wird eine nahtlose individuelle Betreuung und Beratung von der Rehabilitation bis in die Prävention ermöglicht. 
 

Rehabilitation/ Medizinische Trainingstherapie

Ein defizitorientiertes Rehabilitationstraining beginnt in der Physiotherapie. In der Medizinischen Trainingstherapie (MTT) werden die wiederhergestellten körperlichen Potentiale zur Entwicklung motorischer Fähigkeiten (Kraft, Beweglichkeit, Koordination, Ausdauer) genutzt.Methoden:

  • Qualitative und quantitative Leistungsdiagnostik
  • Kräftigungsgeräte für die oberen und unteren Extremitäten
  • Apparate für dreidimensionale Bewegungsmuster
  • Geräte zur Verbesserung des Gleichgewichtes
  • Therapeutisches Klettern
  • Vibrationstraining
  • Sling-Trainings-Therapie


Organisation:
Während der rehabilitativen Phase kann die MTT über ein Privatrezept finanziert werden. Mit fortschreitender Entwicklung rückt eine präventive Gestaltung des Trainings (Sekundärprävention) in den Vordergrund. Die Nutzung der präventiven Angebote erfolgt dann über Selbstzahlung. 
 

Prävention I: Personal Training

Das Personal Training ist wie die MTT hochintensiv betreut (1:1) 

Auf diese Weise ist eine sehr individuell gestaltete Form des Trainings gewährleistet. Neben den bisherigen Fragestellungen können aufgrund des offenen Zeitrahmens nun auch langfristige Ziele verfolgt werden:

  • Grundlagentraining bei Rückenschmerzen für alle Sportarten
  • Sportartspezifische Beratung bei Rückenschmerzen
  • Spezifisches Vorbereitungstraining von Saisonsport (z. B. Skisaison)
  • Beratung zu einem extern stattfindenden (Fitness)-Training
  • Rationelles Ausgleichstraining in der Mittagspause 

Prävention II: Clubtraining

Im Clubtraining können die intensiv erarbeiteten Trainingspläne aus der MTT selbständig unter Aufsicht fortgeführt werden. 

So ist zum einen weiterhin ein individuelles Training möglich. Zum anderen wird eine langfristig notwendige Gestaltung, Anpassung und Steuerung durch eine adäquate Betreuungsintensität in der Kleingruppe gewährleistet

Praxis für Orthopädie Dr. med. Ulf Marnitz
Markgrafenstraße 19
10969 Berlin

Telefon: +49 (0) 30 / 259 23 860 
Fax: +49 (0) 30 / 258 99 499
E-Mail: ortho(at)ruecken-zentrum.de

barrierefreier Zugang