Beckenboden aktiv – Wie Pilates dabei helfen kann

Mit unserem heutigen Beitrag möchte DAVINA WEBER, seit Ende 2019 Physiotherapeutin im Rückenzentrum Am Michel und „Polestar“-zertifizierte Trainerin für Pilates auf der Matte, mit den Zusätzen Pre- und Postnatalpilates, Ihre Aufmerksamkeit einmal bewusst auf den Beckenboden lenken.

Eine Frage vorweg: Können Sie Ihren Beckenboden bewusst an- UND entspannen?

Warum das so wichtig und sinnvoll ist, erklärt der folgende Beitrag.

Die anatomische Grundlage:

Der Beckenboden ist ein Muskel im unteren Teil des Beckens und besteht aus 3 Schichten. Diese arbeiten dauerhaft funktionell zusammen. Spannen wir den Beckenboden an, zieht er sich zusammen und hebt sich etwas nach oben, bei Entspannung sinkt er wieder ab, wobei immer eine Grundspannung erhalten bleibt. Hier gelangen Sie zum gesamten Beitrag.

Morgen fang´ ich an …. bestimmt! Wie wir uns mit Ausreden blockieren.

Es ist immer noch Corona, viele berufliche und Freizeitaktivitäten entfallen nach wie vor. Eigentlich eine gute Zeit, um eine Trainingsroutine zu etablieren, also regelmäßig etwas für die körperliche Gesundheit zu tun. Zum Beispiel online mithilfe von Übungsvideos Yoga oder Pilates auszuprobieren, joggen zu gehen oder an unserer Plank-Challenge auf Instagram teilzunehmen (s. weiter unten). Hier gelangen Sie zum Artikel.