Schmerzedukation – Fachartikel und Präsentation für Patienten und Therapeuten

Manchmal ist es einfacher, sich komplexe Prozesse mit Hilfe einer Präsentation erklären zu lassen. Dieser Meinung waren auch Nikolas Mallwitz und Michael Richter im Hinblick auf die Vorgänge, die im Gehirn bei der Schmerzentstehung relevant sind. Über dieses Thema haben sie darüberhinaus auch noch einen Artikel in der Fachzeitschrift pt für Physiotherapeuten veröffentlicht.

Nikolas Mallwitz hat zusammen mit Michael Richter in der Oktober-Ausgabe der pt Zeitschrift für Physiotherapeuten einen Artikel veröffentlicht, der sich sowohl mit den biologischen Prozessen im Gehirn bei der Schmerzentstehung beschäftigt, als auch auf ein häufig vorhandenes Wissensdefizit (zum Thema Schmerz) bei Therapeuten, sämtlicher Fachrichtungen, hinweist:

Schmerzmechanismen verstehen – ein Muss für unsere Patienten *.

Klicken Sie hier, um sich die Präsentation und den Artikel anzusehen.

Gesunde Ernährung ist mehr als die Einnahme von Calcium.

Gesunde Knochen brauchen Calcium und Bewegung. Eigentlich kein Problem, wenn man weiß, worauf man achten muss.
Lesezeit 4 Minuten

Calcium bildet den wichtigsten Knochen-Baustein – rund 98 % des im Körper befindlichen Calciums sind im Knochen gebunden.

Bei der Betrachtung des Knochenwachstums spielen zwei Aspekte eine herausragende Rolle: Bewegung (genauer Belastung) und Calcium.
Ohne die Mineralstoffe und ohne die belastenden Impulse, die der Knochen braucht, ist kein gesundes Wachstum und keine Stabilität denkbar. Oder umgekehrt: Wenn es an belastenden und kräftigenden Impulsen durch Bewegung oder an gesunder Ernährung mangelt, leidet die Entwicklung der Knochenstruktur. Die Knochendichte sinkt.

Im Rahmen der Osteoporose-Therapie spielen eine gezielte Belastung sowie Calcium eine entscheidende Rolle.

Der Knochenumbau und auch die Architektur der Knochendichte werden durch ein komplexes Zusammenspiel von Hormonen, Vitaminen und Mineralstoffen in Verbindung mit Bewegung und körperlicher Aktivität ein Leben lang gesteuert. Hier gelangen Sie zum gesamten Beitrag.