Der vestibuläre Schwindel

Die Physiotherapeutin Heike Josephs ist ausgebildete „Vestibular Therapeutin”.
In diesem Beitrag berichtet sie über eine häufig auftretende Form des Schwindels und die Behandlungsmöglichkeiten.

Bei rund der Hälfte aller Patienten, die als Symptom Schwindel angeben, findet sich als Ursache eine Störung des Vestibularorgans (Gleichgewichtsorgans). 1)

Andere, eher seltenere Ursachen für Schwindel können sein:

  • Zervikogener Schwindel (von der Halswirbelsäule ausgehend)
  • Zentrale Erkrankungen (Schlaganfall, Multiple Sklerose…)
  • Hyper–/ Hypotonie (Bluthochdruck, niedriger Blutdruck)
  • Posttraumatischer Schwindel (nach Kopfverletzungen)

Bei einer Schwindelsymptomatik sollte man daher immer auch das Vestibularorgan untersuchen lassen, um zu differenzieren, welche Form von Schwindel vorliegt. Hier gelangen zum gesamten Beitrag.

Schmerzmedikamente – Teufelszeug oder Wundermittel?

Schmerzmedikamente sind vorübergehende Hilfsmittel, jedoch keine Dauerlösung.
Ein Beitrag von Dr. med. univ. Deborah Bregler

Rückenschmerzen können hin und wieder so intensiv sein, dass körperliche Bewegung unmöglich erscheint. In solchen Fällen verschreibt der behandelnde Arzt dann meist ein Medikament zur Schmerzlinderung.

Doch häufig fragen sich Patienten dann: Soll ich überhaupt ein Schmerzmittel einnehmen und damit mögliche Nebenwirkungen in Kauf nehmen? Oder kann ich die Schmerzen nicht auch weiterhin ohne Medikamente aushalten? Lesen Sie hier den gesamten Artikel.