Ein Leben ohne Schmerzen. Gibt es das?

Das Ziel schmerzfrei zu sein, ist zweifellos ein gut nachvollziehbares. Ist es aber auch alternativlos und die unbedingte Voraussetzung für ein erfülltes, selbstbestimmtes Leben?
Ein Plädoyer für ein gutes Leben mit „ein bisschen“ Schmerz sowie eine Formel als Hilfsmittel für klare Ziele.

„Was ist Ihr Ziel in der physiotherapeutischen Behandlung?“
„Na, Schmerzfreiheit natürlich!“

Die überwältigende Mehrheit der Patienten, die sich in der Orthopädie und der Physiotherapie vorstellt, wünscht sich ein vollkommen schmerzfreies Leben!?
Zumindest ist „Schmerzfreiheit“ das gefühlt am häufigsten genannte Therapieziel von Patienten mit muskuloskelettalen Beschwerden, wie Rücken-, Nacken-, Knie- und Hüftschmerzen.

Aber ist Schmerzfreiheit die Voraussetzung dafür, dass Sie Ihren Alltag aktiv und nach Ihren Vorstellungen gestalten können?

Werfen wir dafür zunächst einen kurzen Blick auf die Unterscheidung von akuten und anhaltenden (chronischen) Schmerzen. Hier gelangen Sie zum ganzen Beitrag.

Functional Training – Welche Bewegung braucht der Mensch?

Physiotherapeutin Anna Palisi hat in unserem Beitrag zum Thema „Functional Training” die wichtigsten Informationen zu diesem Fitnesstrend für Sie zusammengetragen.
4 Minuten Lesezeit.

„Welche Muskeln trainierst Du heute?” „Ich trainiere Bewegungen.”
So könnte man die Kernaussage des sogenannten Functional Trainings zusammenfassen. Im Gegensatz zum klassischen Krafttraining, das überwiegend an Geräten absolviert wird und auf die gezielte Kräftigung einzelner Muskelpartien abzielt, besteht das funktionelle Training aus freien Übungen.

Beim Functional Training stehen, je nach Übung, koordinierte Bewegungen oder die bewusste Stabilisation des ganzen Körpers im Mittelpunkt, statt den Fokus isoliert auf einzelne Körperabschnitte zu lenken.

Hier gelangen Sie zum gesamten Beitrag.