Diese Übungen helfen bei einem Fersensporn

Anke Alex hat für Sie Übungen zusammengestellt, die besonders effektiv die Fußsohle, die Achillessehne und die Wade kräftigen und dehnen.

  • Rollen Sie einen kleinen Gegenstand, z.B. einen Tennisball mit der Fußsohle hin und her. Je mehr Gewicht Sie auf den Ball bringen, desto intensiver ist die Übung.
    Effekt: Massage und Dehnung des Fußgewölbes. Verringert die Spannungszustände der Sehnenplatte.

  • Denkbar einfach und dabei noch besonders effektiv lassen sich die Wadenmuskulatur und die Achillessehne an einer Treppe dehnen und kräftigen.

    Dazu stellt man sich mit den Zehen und Fußballen auf die unterste Stufe (sorgen Sie für zusätzlichen Halt am Treppengeländer).


Von dort drückt man sich über den Ballen nach oben hoch in den Zehenstand und kommt langsam wieder zurück in die Ausgangsposition.
Wiederholen Sie diese Übung mehrmals täglich.

 

  • Schrittstellung, Gewicht auf dem vorderen, gebeugten Bein, das hintere Bein strecken Sie komplett durch, sodass die Fußsohle den Boden berührt. Position 15 Sekunden halten, Bein wechseln. Mehrere Durchgänge.
    Effekt: Dehnt die Wadenmuskulatur und reguliert gleichzeitig die Spannungszustände in der Wade, der Achillessehne und dem Fußgewölbe.

 

  • Nehmen Sie ein Theraband und steigen Sie mit dem Fuß hinein. (Zehen und Ballen sind vom Band umschlossen).
    Strecken Sie das Bein und bringen Sie Spannung auf das Band.
    Anschließend strecken Sie Ihren Fuß abwechselnd bis in die Zehenspitze

und ziehen ihn wieder zurück Richtung Körper.
Mindestens 10 Wiederholungen.
Effekt: Kräftigungsübung für die Zehenbeuger. Diese Muskeln stabilisieren das Fußgewölbe und das untere Sprunggelenk

 

Hier können Sie die Übungen ausdrucken oder downloaden:
Übungen bei Fersensporn PDF

Autor: Carina Mallwitz

Redaktion Rückhalt I Der Blog vom Rückenzentrum

Ein Gedanke zu „Diese Übungen helfen bei einem Fersensporn“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.