Skip to main content

Praxis für Physikalische und Rehabilitative Medizin

Physikalische und Rehabilitative Medizin

Beratung:

  • Ausführliche Besprechung der Befunde
  • Erläuterungen zu funktionellen Zusammenhängen der Beschwerden
  • Erstellung eines Therapieplanes
  • Erörterung und Beratung zu Präventionsangeboten
  • Beratung zu Rehabilitationsleistungen
  • psychosomatische Grundversorgung

 

Diagnostik:

Schwerpunkt liegt hier in der manualmedizinischen Funktionsdiagnostik und in der neurologischen Untersuchung. Ergänzend können Sonographien des Bewegungsapparates angewendet und Röntgenbilder als bildgestütze Stufendiagnostik zur Abklärung der Schmerzlokalisation bei unklaren Beschwerden im Bereich der Lendenwirbelsäule und des Hüftgelenks herangezogen werden. 

Die psychosozialen Faktoren und deren Bedeutung für die Beschwerden werden im Rahmen der psychosomatischen Grundversorgung berücksichtigt. 

Bei chronischen Schmerzerkrankungen erfolgt eine komplexe Schmerzdiagnostik u.a. mittels standardisiertem Schmerzfragebogen.

Therapie:

Besonders bei chronischen Erkrankungen müssen mehrere Behandlungsverfahren eingesetzt und sinnvoll miteinander kombiniert werden.

  • Manuelle Therapie/ Chirotherapie/ Osteopathie
  • Injektionstherapie u.a. mit
    • intraartikulären Injektionen
    • Neuraltherapeutische Verfahren
    • Periradikuläre Therapie und Facetteninfiltrationen unter Durchleuchtung
  • Akupunktur
  • Tape
  • Kinesiotape
  • Verordnung von Heilverfahren (Physiotherapie, Ergotherapie, Logopädie, Funktions- und Rehabilitationssport)
  • Einleitung von Leistungen zur medizinischen Rehabilitation
  • Versorgung mit Hilfsmitteln
  • Medikamentöse Schmerztherapie
  • Schröpfen
  • Procain-Basen-Infusion
  • Vibrationstherapie

Die Praxis nimmt am Programm der KKH zur Behandlung von Rückenschmerzen teil. 

Praxis für Physikalische und Rehabilitative Medizin Dr. Annette Carl
Markgrafenstraße 19
10969 Berlin

barrierefreier Zugang